Das „Gedankenkarussell“ bekämpfen

Bereits in meinem Artikel „Wenn einen der Schulalltag um den Schlaf bringt“ habe ich über das Problem des „Gedankenkarussells“ berichtet. Des Weiteren habe ich dort Strategien genannt, die als Mittel gegen das ewige Grübeln helfen können. 

Bei dem sogenannten „Gedankenkarussell“ geht es darum, dass einen mitunter die Gedanken an alles, was einen beschäftigt, um den Schlaf bringen. Die Gründe für dieses Grübeln sind vielgearteter Natur: „Manchmal sind es Gedanken an das Vergangene oder Gedanken an die Zukunft. Manchmal befinden wir uns in einer schwierigen Lebensphase und meistern gerade eine Herausforderung. Und manchmal haben wir vielleicht einfach nur einen schlechten Horrorfilm geschaut oder eine Tasse Kaffee zu viel getrunken“ (HelloBetter 2021).